Ben Bauhaus – Killerverse

Passend zum Reisethema: Irischer Whiskey

Johannes befindet sich auf dem Weg der Besserung, aber ohne wirklich richtigen Job und ohne sein Trauma richtig IMG_20160127_191333überwunden zu haben wird er mitten hinein gerissen in einen brutalen Mord.

Seine alte Kollegin Jana und sein Konkurrent Densch vom LKA ermitteln in einem Mord, bei dem dem Opfer Augen, Nase und Mund verklebt wurden.

Die junge Ermittlerin Henni hat Angst um ihre Schwester Marlene, die mit dem Opfer befreundet war und bittet Johannes heimlich um Hilfe.

Aus einer scheinbar nichtssagenden Karte am Tatort wird eine „To-Do-Liste“ für den Killer. Ein alter irischer Kinderreim scheint es ihm angetan zu haben und er hakt ein Mitglied der damaligen Reisetruppe nach der anderen ab.

Während das LKA auf legalem Weg versucht, den Killer zu schnappen, gelingt es Johannes allerdings mehr als einmal, seinen alten Kollegen mit der Hilfe von Henni und dem Hacker Ole zuerst am Tatort zu erscheinen.

Die Jagd beginnt und trotz Johannes angeschlagener Psyche hat er Witterung aufgenommen.

Ein wirklich erstklassig gestrickter Thriller mit mehreren Wendungen, einer großen Auswahl an möglichen Tätern sowie ausgezeichneten Charakteren.

2 Thoughts on “Ben Bauhaus – Killerverse

  1. Bin bei Kapitel 8. Bisher spannend und richtig gut.
    Aber – wie können die ‚leicht gelockten Haare‘ von Seite 99 auf der nächsten Seite ‚glatt‘ sein? Sicher, das ist eine Kleinigkeit, fällt aber halt auf…
    Bin mal gespannt, wie es weitergeht. Gruß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.