Ann Granger –
Stadt Land Mord

Jessica Campbells erster Fall

In der Grafschaft Gloucestershire hat sich Penny einen kleinen Reiterhof aufgebaut. Nichts Großartiges. Es reicht gerade so zum Überleben. Dank ihrem alten Nachbarn Eli hat sie ausreichend Land für ihre Pferde als Pacht und ein kleines Cottage zum Wohnen.

Als sie mittags mit ihrem frisch reparierten Pferdeanhänger an Elis altem heruntergekommenen Gutshof vorbeikommt, entdeckt sie einen teuren Mercedes in dessen Einfahrt.

Tags darauf wird die Leiche einer jungen unbekannten Frau gefunden und das ruft Jessica Campbell auf den Plan. Die junge Ermittlerin, selbst frisch hergezogen steht vor einem Rätsel. Niemand scheint die Tote zu kennen und selbst die wenigen Nachbarn Elis und die Besucher des Reiterhofes können ihr nicht weiterhelfen. Das macht Jessica etwas Sorgen, da ausgerechnet jetzt ihr neuer Vorgesetzter Carter eintrifft.

Ihr Kollege Morton findet am Tatort Lackspuren des silbernen Mercedes und bringt somit den Fall endlich ins Rollen. Doch der Besitzer des Mercedes ist einfach nicht aufzutreiben. Erst in dessen Garage werden die beiden Ermittler fündig. Erschlagen liegt Lucas Burton neben dem gesuchten Fahrzeug.

Lucas Burton entpuppt sich als windiger und wohlbedachter reicher Mann, der mit anfänglich zwielichtigen Immobiliengeschäften zu sichtlichem Wohlstand kam. Doch all das führt wieder nur in eine Sackgasse. Obwohl die Tote mittlerweile als Bedienung eines Nobel-Pubs identifiziert werden konnte, fehlt vom Täter weit und breit jede Spur.

Jessica bleibt hartnäckig und beschäftigt sich mit der Vergangenheit von Eli, dem Einsiedler und kommt somit dem Täter schmerzhaft nahe…

Fazit

Als Fan von Mitchell & Markby stand natürlich auch diese Krimi Reihe von Ann Granger auf meiner Wunschliste. Jessica Campbell wird in der letzten Folge der langjährigen erfolgreichen Reihe eingeführt.

Jessica, eine junge mutige Ermittlerin, lässt sich so schnell auch von alteingesessenem Landadel nicht aus der Ruhe bringen. Ihr Neuanfang auf dem Land verschafft ihr Freiheit und einen guten Spürsinn.

Für mich ein gelungener Auftakt einer neuen Krimi-Reihe von Ann Granger.

Bisher sind folgende Teile erschienen:

1. Stadt Land Mord

2. Mord hat keine Tränen

3. Asche auf sein Haupt

4. Mord mit spitzer Feder

5. In des Waldes düstren Gründen

6. Ein unerledigter Mord

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.