tinaliestvor

books and more

Monat: Dezember 2016 (Seite 1 von 24)

Ein glutenfreier Silvester-Gruß hübsch verpackt!

Was bringt man zu einer Silvester-Party mit außer dem obligatorischen Salat? Dieses Jahr möchte ich das Jahr 2017 mit einem kleinen leckeren glutenfreien Orangen-Küchlein begrüßen.

Frisch gebacken, glutenfrei & hübsch verpackt, ein leckerer Start ins Neue Jahr.

Schokoladen-Orangen-Blondies

  • 1 Bio-Orange
  • 150 g weiße Schokolade + 50 g als Überzug
  • 100 g Butter oder Margarine
  • 2 Eier
  • 130 g Puderzucker
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Orangenlikör
  • 80 g glutenfreies Mehl oder Maisstärke

Man heizt den Backofen auf 170° Umluft vor und richtet eine Backform, am besten in quadratischer Form (24 x 24 cm) vor. Ich habe leider keine quadratische Backform und passe meine rechteckige Backform mit Backpapier an.

Die Bioorange heißt waschen und abtrocknen. Die Schale dünn mit einem scharfen Messer abschälen und diese in sehr feine Streifen schneiden.

Die Orange selbst wird nicht mehr benötigt, kann dann für einen Punsch oder als Deko an einem Cocktailglas benutzt werden.

Die Schokolade sehr fein hacken, Butter zugeben und über einem heißen Wasserbad schmelzen und leicht abkühlen lassen.

In einer Rührschüssel Eier mit Zucker, Vanillezucker und Salz gut verrühren und dick schaumig schlagen.

Orangenschale in die Schokoladen-Butter-Mischung geben und diese mit dem Orangenlikör unter die Eimasse heben.

Den Teig in die Backform füllen, und 20 Minuten durchbacken.

Herausnehmen und sehr gut abkühlen lassen.

Anschließend mit der restlichen ebenfalls geschmolzenen Schokolade beträufeln und wieder kalt stellen.

Den Teig in die gewünschte Form schneiden.

Jetzt an die Verpackung!

Ich bin bei Melissa Espin fündig geworden. Hier gibt es die Druck- und Faltanweisung gleich mit zum Download dazu.

Für das Motiv habe ich erneut bei Craft A Doodle Doo bedient. Diese Designs sind einfach wunderschön und bezaubernd klassisch.

Diese Cake-Verpackung einfach auf das gewünschte Papier aufdrucken, ausschneiden.  Für den Cake-Boden habe ich noch passend ein Quadrat aus Backpapier ausgeschnitten um ein Durchweichen des Bodens der hübchen Cake-Verpackung zu verhindern. Das Törtchen lässt sich somit auch besser aus der Schachtel entfernen.

Jetzt heißt es falten und an den betreffenden Stellen zusammenkleben. Das Backpapierquadrat hineinlegen.

Das zurechtgeschnittene Törtchen hineinlegen.

Den Deckel zusammenfalten.Und fertig ist ein hübsch verpackter glutenfreier Neujahrsgruß!

Ich wünsche allen Lesern einen bezaubernden Start in das Neue Jahr 2017 mit viel Liebe, guten Büchern, Geschichten und genussvollen Momenten.

Tina

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kalenderprojekt für 2017

Nachdem ich erfolglos auf Kalendersuche gegangen bin und dieses Jahr weder von den Ausgaben von Paperblanks noch von den Sonderausgaben des Moleskine überzeugt war, fiel die Wahl auf einen selbstgebastelten Kalender für das neue Jahr 2017.

Da die meisten Kalender mir zu dick und zu unpraktisch in der Handtasche sind, habe ich beschlossen, das ich Quartalskalender im neuen Jahr ausprobieren möchte.

Auf Pinterest und im Web wird man ja überschüttet von Freebies und Printables, ob kostenflichtig oder nicht. Die Qual der Wahl fiel auf den Wochenkalender von copperandgold.de. Liebe Eri, liebe Ines, vielen Dank für die bezaubernden Einlagen.

Bezaubernd schlicht mit einer schönen und gut lesbaren Schriftart, lässt sich wunderbar einfach drucken.

Nachdem alles per Duplex ausgedruckt war, wurden die Seiten mit einer Nähklammer gut zusammengehalten, damit ich eine gerade Naht durch den kleinen aber festen Papierstapel nähen konnte.

Per gerader Fadeneinstellung mit normalem Nähgarn und einer „Jeans“-Nadel gelang das meiner Nähmaschine mühelos.

Weiter geht mit den nächsten Quartalen.

Und schnell und einfach ist der Wochenplaner als Einlage fertig.

Jetzt wollte ich allerdings noch zur besseren Übersicht in jedem Quartalskalender noch einmal das Jahr pro Monat als kompakte kleine Version einfügen.

Hier bin ich bei Colorful Disaster fündig geworden. Die beiden Bloggerinen aus Puerto Rico, die Schwestern Frances und Scheila haben dafür tolle Freebies auf Ihrem Design-Blog. Gracias!

So, jetzt muss nur noch ein Titelblatt her und da bin ich fündig geworden bei Craft A Doodle Doo. Wer einzigartiges Geschenkpapier sucht, ist hier genau richtig.

Die vier Vorlagen sind einfach klassisch und wirken auf Fotopapier edel und chic.

Jetzt heißt es nur noch alles zusammenfügen, mit dem etwas dickeren Titelblatt, einem kleinen Lesebändchen und dem dickeren Rücken auf der Vorderseite überlappend verkleben. Hierzu habe ich das erste Mal mit dem Uhu Office Pen gearbeitet und war erstaunt, wie präzise man mit diesem Stift kleben kann. Ich bin restlos überzeugt.

Das neue Jahr kann starten!

Merken

Merken

Martha Grimes –
Inpektor Jury steht im Regen

Eine Mörderin geht um und verschreckt zu allem Überfluss bei ihrer Flucht auch noch die Kinder.

Jury und sein Assisten Wiggins ermitteln derweil in einem anderen Fall und Melrose Plant hilft fleißig nach der Suche nach dem Halstuchkiller. In Devon kehrt sein den Morden keine Ruhe ein und der Druck lastet dementsprechend groß auf dem Scotland-Yard.

Das ausgerechnet die beiden Jungs dann den Stein ins Rollen bringen, liegt einzig und alleine an Inspektor Jury, der auch noch für die seltsamsten Hinweise ein offenes Ohr hat.

Spannend, ausgefuchst und very britisch!

Merken

Martha Grimes
Inspektor Jury schläft außer Haus

Der 2. Teil der unglaublich spannenden britischen Krimireihe um Inspektor Jury vom Scotland Yard, seinem Assistenten Sergant Wiggins und dem adligen Melrose Plant.

In Long Piddleton ist die Weihnachtszeit angebrochen. Schnee wohin man sieht und scheinbare Beschaulichkeit.

In diesem Fall lernt Jury, was es heißt, auf dem Land zu leben. Man begegnet seltsamen Pfarrern, plaudernden Schankwirten, skurrilen Krimiautorinnen, reichen launigen Adligen und auch noch Dichtern. Aber wer ist der Mörder!

Ein hartnäckiger Fall, denn hier hat ein jeder eine kleine Leiche im Keller!

 

Martha Grimes –
Inspektor Jury gerät
unter Verdacht

Jury hat sich mal wieder verliebt! Diesesmal ist es nach seiner Aussage an Melrose Plant definitiv die „Richtige“.

Es beruht anscheinend auf Gegenseitigkeit, denn die hübsche Lady Hodsworth ist ebenfalls von Jury begeistert.

Doch wie immer hat Jury kein Glück und seine Fast-Verlobte wird tot in ihrer Wohnung aufgefunden.

Da Jury unter dringendem Tatverdacht steht, wird er von seinem Job als Ermittler beim Scotland-Yard suspendiert. Doch Wiggins und ganz besonders Melrose Plant lassen sich davon nicht abschrecken, die definitive Unschuld ihres Freundes und Chefs zu beweisen.

Ein ganz besonders fieser Fall.

Merken

Merken

Ältere Beiträge

© 2017 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑