Bernd Roßbach –
Collapse

Wieder einmal gerät ein streng geheimes Experiment außer Kontrolle. In Texas geht seitdem die Angst unter den Geheimdiensten um.

Das neu erschaffene Mittel dient dem normalen Volk als ideale Droge. Sie lässt die Menschen fortan als willenlose Zombies durch die Gegend laufen.

Die Rettung naht, als das Militär sämtliche Krankenhäuser in Beschlag nimmt und die gefährdeten Bezirke überwacht.

Während in den USA alle bemüht sind, der Droge zu entgehen, entdeckt in China ein junger Wissenschaftler ein schwarzes Loch. Dieser weiß sich nicht zu helfen und meldet seine Entdeckung seinen Bekannten Judy und John in die USA.

In den USA ist diese Droge nun auch im Weißen Haus eingezogen.

Fazit

Bernd Roßbach lässt die Menschheit ziemlich dumm aussehen, während für die Erde wieder einmal alles auf dem Spiel steht. Ziel diverser Forscher muss es also nun sein, den Russen ein Element zu stehlen. Das hier auch noch ganz nebenbei ein Ufo auftaucht, macht das ganze zwar nicht wahrscheinlicher, aber dafür um so spannender.

Für alle, die auf Schrödingers Katze stehen!

Herzlichen Dank an Bernd Roßbach, an den Bookspot Verlag sowie an Lovelybooks für die Leserunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.