Minz-Schokoladen-Pudding

Ein leckeres glutenfreies Dessert mit einem kleinen Minz-Highlight! Hier kann man seine ganze Kreativität auslassen. Ob einfach nur geschichtet oder mit einem Holzstäbchen marmoriert.

Für den weißen Schokoladenteil erhitzt man die Sahne. Mit dem Mixer mixt man die Eigelbe mit Salz und gibt einen guten Schuss Minz-Sirup hinzu. Entweder man nimmt selbst gemachten Minzsirup, aber da meiner leider schon leer ist, nehme ich den Pfefferminz-Sirup von Monin.

Man gibt die leicht erhitze Sahne dann zu der Eimasse hinzu und mixt die Flüssigkeit nochmal gut durch. Die weiße Schokolade, in kleine Stücke gebrochen, gibt man nach und nach hinzu, bis sich die Schokolade ganz aufgelöst hat.

Die Schoko-Ei-Masse gibt man erneut in den Topf und erhitzt die Masse unter ständigem Rühren. Hier hat sich der Schneebesen von WMF mit Silikon als wahre Küchenhilfe herausgestellt. Da brennt so schnell nichts an. Die Masse sollte nun leicht andicken. Die angedickte Masse wird anschließend in bereitgestellte Gefäße gegossen.

Für den nächsten Schritt erhitzt man erneut die Sahne und die Milch gemeinsam in einem Topf. Mixt das Eigelb mit Zucker und etwas Salz. Die leicht erhitzte Milch-Sahne-Mischung gibt man dann wieder langsam zu der Eimasse hinzu. Die dunkle Schokolade mischt man in kleinen Stücken nach und nach hinzu, bis diese vollständig geschmolzen sind.

Die Schokomasse wird anschließend erneut in einem kleinen Topf unter gutem rühren vorsichtig erhitzt und angedickt. Diese gießt man dann in Schichten über die weiße bereits abgefüllte Puddingmasse. Wenn man die Masse marmorieren möchte, rüht man mit einem Holzstäbchen nach Wunsch in den Gefäßen umher.

Den Pudding lässt man sehr gut auskühlen und gibt anschließend noch Minzblättchen, Minz-Cookies oder Schokokekse dazu.

glutenfreier Minz-Schokopudding

weißer Schokoladenpudding

  • 100 g weiße Schokolade
  • 1/4 Teelöffel Minz-Sirup
  • 200 g Sahne
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 2 Eigelbe

dunkler Schokoladenpudding

  • 100 g dunkle Schokolade
  • 100 ml Milch
  • 100 g Sahne
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 2 Eigelbe
  • 2 Esslöffel Zucker

Für die Deko entweder frische Minzblättchen, Minzschokotäfelchen oder Schokoladencookies.

Für den weißen Schokoladenteil erhitzt man die Sahne. Mit dem Mixer mixt man die Eigelbe mit Salz und gibt einen guten Schuss Minz-Sirup hinzu.

Entweder man nimmt selbst gemachten Minzsirup, aber da meiner leider schon leer ist, nehme ich den Pfefferminz-Sirup von Monin.

Man gibt die leicht erhitze Sahne dann zu der Eimasse hinzu und mixt die Flüssigkeit nochmal gut durch. Die weiße Schokolade, in kleine Stücke gebrochen, gibt man nach und nach hinzu, bis sich die Schokolade ganz aufgelöst hat.

Die Schoko-Ei-Masse gibt man erneut in den Topf und erhitzt die Masse unter ständigem Rühren. Hier hat sich der Schneebesen von WMF mit Silikon als wahre Küchenhilfe herausgestellt. Da brennt so schnell nichts an. Die Masse sollte nun leicht andicken. Die angedickte Masse wird anschließend in bereitgestellte Gefäße gegossen.

Für den nächsten Schritt erhitzt man erneut die Sahne und die Milch gemeinsam in einem Topf. Mixt das Eigelb mit Zucker und etwas Salz. Die leicht erhitzte Milch-Sahne-Mischung gibt man dann wieder langsam zu der Eimasse hinzu. Die dunkle Schokolade mischt man in kleinen Stücken nach und nach hinzu, bis diese vollständig geschmolzen sind.

Die Schokomasse wird anschließend erneut in einem kleinen Topf unter gutem rühren vorsichtig erhitzt und angedickt. Diese gießt man dann in Schichten über die weiße bereits abgefüllte Puddingmasse. Wenn man die Masse marmorieren möchte, rüht man mit einem Holzstäbchen nach Wunsch in den Gefäßen umher.

Den Pudding lässt man sehr gut auskühlen und gibt anschließend noch Minzblättchen, Minz-Cookies oder Schokokekse dazu.

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.