Peter Forbath –
Der König des Kongo

Eine Flussmündung auf dem Weg nach Indien weckt die Neugierde der Besatzung der Leonor. In den Jahren um 1482 steckt der Wettstreit der Nationen in der Eroberung der Welt und der Gier nach scheinbar unermesslichen Schätzen.

Gil, der junge Portugiese wird ausgesand um mit den schwarzen Ureinwohnern Handel zu treiben und als Vermittler zu dienen und merkt schnell, dass es sich bei den Kongolesen nicht wie erwartet um ein niederes Volk, sondern um eine hochentwickelte Kultur handelt.

Es entsteht ein Machtkampf um die sagenumwobenen Schätze, Kultur ums reine Überleben und natürlich steckt hinter allem die Kirche!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.