Am Trout-River in Townsend – Tennessee USA aufgenommen

Weiter geht es mit dem zweiten Teil der Jugendbuchthriller-Reihe Virals von Kathy Reichs. Tory Brennan, die Nichte von Temperence Brennan kann mit ihrem neuen Leben noch nicht so gut umgehen. Von einer veränderten DNA befallen gelingt es ihr und ihren drei Freunden Hi, Shelton und Ben nur selten, ihre Schübe und deren daraus resultierenden Kräfte gekonnt zu steuern. Die Zukunft der Freunde ist gefährdet, das LIRI erhält nach dem Forschungsdesaster des Instituts keine Gelder mehr und steht vor dem Verkauf. Ein Rettungsplan muss her, aber woher so schnell so viel Geld auftreiben?

Tory stößt durch Zufall auf Anne Bonny, die Piratin und deren verschollenem Schatz. Die Vier lassen es sich natürlich nicht nehmen, auf eigene Faust nach dem sagenumwobenen Schatz zu suchen.

Nach dem Diebstahl der Schatzkarte und mehr Glück wie Verstand geht es in den Untergrund von Charleston und auf diverse vorgelagerte Inseln. Doch das Rätsel um den Schatz kann nicht alleine gelöst werden und so sind korrupte Pfandleiher, Handschriftenexperten und divese andere Gauner hinter ihnen her.

Ich hatte mir das Buch für den Flug nach Washington D. C. ausgesucht und erst in Wilmington angefangen zu lesen und war erstaunt, dass es direkt dort vor Ort spielt. Wir sind selbst auf den Spuren von Anne Bonny durch Charleston gewandelt und dort auf etliche Ghost-Tour-Besucher gestoßen und genossen bei untergehender Sonne unser Dinner im Anne Bonny Pub an der Marina. Kathy Reichs lebt selbst in Charleston, sicherlich in einer der edlen Villen und schreibt hoffentlich am vierten Teil der VIRALS Reihe!

Ein gelungener zweiter Teil der VIRALS Reihe! Der dritte Teil liegt schon parat. Fiebert mit Tory, Hi, Shelton, Ben und natürlich dem Wolfshund Coop ins nächste Thrillerabenteuer!

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass der Inhalt der Rezension sowie das Bildmaterial mein Eigentum sind. Das Buch wurde von mir selbst gekauft! #Werbung ohne Gegenleistung!