Bei Barnes und Nobles bin ich auf das Fixer Upper Magazin „Magnolia“ gestoßen und war begeistert. Ein hübsch aufgemachtes Life-Stile and Home Magazin mit vielen Infos, tollen Dekoideen und leckeren kleinen Rezepten sowie kleinen Erzählungen und persönlichen Geschichten. Es erscheint jedes Quartal und bei $7,99 kann man schon ein dementsprechend hübsch aufgemachtes Magazin mit passendem Inhalt erwarten.

Weiter hat es „HouseBeautiful“ in meinen Koffer geschafft. Nicht ganz so luxeriös wie die klassische Homes and Gardens UK, bringt es bei $4,99 jedoch hübsche Deko-Ideen und klassischen amerikanischen Tisch-Deko-Ideen mit.

Überzeugt haben mich die 4 hübschen Stoffservietten von Anthropologie. Leider hatte ich im Koffer nur wenig Platz und so blieb es bei den Stoffservietten.

Nachdem ich meinen mitgebrachten Lesestoff durch hatte, ging es in Richmond noch zu Barnes & Nobles. Ich mag dort die große Auswahl, wenn auch die Kategorien etwas gewöhnungsbedürftig sind.

Ich habe mir den dritten und vierten Teil der Camel-Club-Reihe von David Baldacci gegönnt. Als waschechter Vigrinier spielt die Story natürlich Washington D.C. Mit Stonecold und Divine Justice (die Spieler bzw. die Jäger) geht es also weiter. Ich habe schon angefangen und bin natürlich begeistert!