Jamie Freveletti –
Flieh

Die Ultramarathonläuferin und Biologin ermittelt wieder!

Emma und Sumner sind wieder am Start. Der Erste Teil dieser Story spielte in Kolumbien und war einfach spitze und so spannend, das man das Buch gleich auslesen musste. Nun läuft Emma einen Ultramarathon in Somalia und wird von einer Autobombe in einen Graben geschleudert. Dort injiziert ihr ein geheimnisvoller Mann etwas in den Arm. Gleichzeitig befindet sich Sumner auf einer Luxusjacht, bei der ein Medikamentenschmuggel vermutet wird, als somalische Piraten den Luxusdampfer angreifen. Emma versucht darauf hin quer durch das höllische Afrika auf das Schiff zu gelangen.
In Amerika ist derzeit bei DarkView, dem Auftraggeber von Sumner, die Hölle los. Kontensperrungen, Anhörungen vor dem Finanzausschuss und mehrere Attentatsversuche auf Direktor Banner und Major Strohmeyer machen die Rettungsaktion auch nicht gerade einfacher.

Spannend und einfach sehr informativ zu lesen. Ein bisschen Chemieunterricht an praktischen Beispielen und mit erstklassigen Charakteren ausgestattet, ist auch der Zweite von Freveletti in meine Bestenliga aufgerückt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.