wenn es mal schnell gehen muss….

Leckere Tomatentarte ist für Samstags genau das richtige Mittagessen. Mit leckerem Salat als Beilage habe ich mir das Rezept von Björn Dominic Schmitz „Zu Gast in der Brasserie“ vorgenommen.

Tarte á la tomate provençal fällt in die Kategorie Hauptgerichteimg_20161001_113313

Den Blätterteig fein und dünn ausrollen. Leider ist das bei glutenfreiem Blätterteig nicht wirklich möglich, er reißt schnell und geht lange nicht so locker auf wie normaler Blätterteig.
img_20161001_113739

Die Zwiebeln fein schneiden und auf dem Blätterteig verteilen.

img_20161001_113915

1 ganzes Ei und 1 Eidotter in eine kleine Schüssel geben

img_20161001_114017

und Creme Fraich sowie Salz, frisch gemahlener Pfeffer sowie Kräutern zugeben.

img_20161001_114143

Mit einem Schneebesen gut verrühen. Endlich konnte ich meine neueste Küchenerrungenschaft testen. Mein neuer Schneebesen von WMF hat sich hervorragend dafür geeignet.

img_20161001_114233

Die cremige Mischung vorsichtig über die Zwiebeln gießen.

img_20161001_114621

Die fein und dünn geschnittenen Tomaten darüber verteilen und mit den restlichen Kräutern sowie einer Prise Zucker würzen und ca.  30 Minuten bei 180 ° Umluft backen.

img_20161001_123239

Mein Fazit: sehr knusprig geworden.

Lösung: Gebrauchsanleitung des nagelneuen Backofens lesen und das nächste Mal für das Backblech Schubfach 3 nutzen.

Sehr lecker!

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.