Danke an Anthropologie und an das „Three Sisters Bake cafe“ aus Glasglow für dieses unglaublich leckere Rezept für Mirabellenkuchen. Unsere Mirabellenbäume laufen dieses Jahr fast über und einfach nur Gelee kochen oder einwecken wäre doch zu schade für diese süßen Früchte.

Auf geht´s ans Entkernen, was sich etwas schwieriger gestaltet, als erwartet. Der Kirschkernentkerner eignet sich hierfür nicht wirklich, hier hilft mir nur ein scharfes kleines Messer. Nach einer gefühlten Ewigkeit sind die Mirabellen endlich entkernt. Ich habe mich schon online auf die Suche gemacht, aber außer den normalen Kirschkernentkernern und den riesigen Pflaumenentkernautomaten bin ich nicht fündig geworden.

Wenn jemand einen guten Tipp für das Entkernen von Mirabellen hat, ich freue mich von Euch zu hören!

Mirabellenkuchen
Teig

  • 180 g Margarine oder Butter
  • 240 g glutenfreies Mehl
  • 180 g Zucker
  • 3 große Eier
  • 1 Tl Weinsteinbackpulver
  • 60 ml Creme Fraîche

Füllung

  • 500 g Mirabellen, frisch entkernt

Frosting

  • 150 g Frischkäse
  • 75 g Puderzucker

Der Backofen wird auf 160 ° Umluft vorgeheizt.

Sämtliche Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und von der Küchenmaschine oder mit einem Mixer zu einem sämigen Teig verrühren lassen.

Den Teig mit einem Teigschaber zur Hälfte in eine gefettete Form geben.

Die Mirabellen darauf verteilen und leicht andrücken und den restlichen Teig auf mit einem Teigschaber darauf verteilen.

Mirabellenkuchen

Mirabellenkuchen

Den Kuchen ca. 40-50 Minuten weiterhin bei 160° Umluft leicht goldbraun backen.

Nachdem der Kuchen vollständig abgekühlt ist, aus der Form nehmen.

Den Frischkäse mit dem Puderzucker mit einem Mixer gut aufschlagen und die Creme anschließend auf dem Kuchen verstreichen und gut kühlstellen.

Mirabellenkuchen mit Frischkäse

Mirabellenkuchen mit Frischkäse

Dieses Kuchenrezept eignet sich für vielerlei Früchte. Das Originalrezept ist mit leckeren Heidelbeeren.