Laurence Haloche –
Der Mund

Eine Hinrichtung ändert alles im Leben der jungen Lavina. Sie flieht nach Paris im Jahr 1768 und findet sich dort anfangs nur schwer zurecht. Sie ist aber mit einer besonderen Gabe gesegnet, sie hat einen ganz feinen Geschmack.

Sie begibt sich damit in eine Welt der Homöopatie, der Luxusköche und der High Society und scheint endlich angekommen zu sein. Doch eines fehlt ihr noch zu ihrem vollkommenen Glück. Sie sucht die wahre und einzige Liebe….

Ein spannender Historienroman, mit einen kleinen Hang zum Drama!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.