Forager Sandwich mit braunen Champignons

Als Frühstückssandwich vom Chefkoch Eli Kup vom High Street on Market Philadelphia auserkoren, schaft es das Sandwich bei mir definitiv auf den Hauptspeisenplatz.  Das Rezept ist für 4 Personen.

Forager Sandwich mit braunen Champignons

Für die marinierten Champignons

  • 1/2 Schalotte dünn in Scheiben geschnitten
  • 1 Prise frischer oder getrockneter Thymian
  • 4 große braune Champignons
  • 1/4 Tasse Olivenöl
  • 1/4 Tasse weißer Balsamicoessig
  • 1 1/2 Teelöffel Meersalz

für den gedünsteten Kohl

  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel in feine Ringe geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 große Tassen klein geschnittener Kohl (Weißkohl, Rotkohl, Grünkohl, Chinakohl, etc.)
  • 1/2 Teelöffel frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Prise Meersalz

für die Champignon-Mayonnaise

  • 2 kleine braune Champignons
  • 1/2 Schalotte dün in Scheiben geschnitten
  • 1/2 Tasse Mayonnaise
  • 1 Teelöffel frisch gepresster Limettensaft
  • 1 Prise frischer oder getrockneter Rosmarin
  • frisch gemahlener Pfeffer

Sonstiges

  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Butter
  • 4 große Eier
  • 4 Burgerpatties oder Baguettes
  • 4 Scheiben Gouda
  • Scharfe Sauce nach Bedarf

Für die marinierten Champignons micht man alle Zutaten zusammen und lässt sie mindestens 15 Minuten gut durchmarinieren. Mehrmals umrühren.

Für den gedünsteten Kohl wird das Öl erhitzt, die Zwiebel und der Knoblauch glasig angebraten und dann die restlichen Zutaten hinzugegeben und scharf angebraten.

Die Champignons werden für die Mayonnaise fein gehackt und mit den restliche Zutaten vermischt und kühl gestellt.

Die Baguettes oder die Burgerpatties werden mit der Butter bestrichen. Die 4 Eier in einer Pfanne mit Öl ausbacken.

Die Brote werden dann mit der Mayonnaise bestrichen, den Kohl darauf gegeben, mit dem marinierten Champignons belegt und mit dem Ei und einer Scheibe Käse abgeschlossen!

Sehr lecker! Aber für mich aufgrund des hohen Aufwands der Zubereitung definitiv kein Frühstückssandwich! Mit ein wenig Kraut und scharfer Sauce servieren!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.