Auf Wunsch gab es heute aus der großzügigen Rezeptsammlung den klassischen Käsekuchen mit Zartbitterschokolade

Cheesecake with dark chocolate – glutenfree

Teig

  • 150 g glutenfreies Mehl
  • 1 Tl Backpulver glutenfrei
  • 75 g Zucker, Honig oder eine andere Süßalternative
  • 1 Tl Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 75 g kalte Butter oder Margarine

Käsemasse

  • 2 Eier
  • 90 g Zucker, Honig oder eine andere Süßalternative
  • 500 g Quark
  • 1/2 Zitrone – Bio
  • 75 g flüssige Butter oder Margarine
  • 40 g Speisestärke
  • 280 ml Milch

Glasur

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 40 g  Kokosfett

Die Teigzutaten mit der Küchenmaschine oder dem Mixer gut verkneten, zu einer Teigkugel formen und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Für die Käsemasse die Zutaten ebenfalls vermischen, die Zitrone auspressen und etwas Schalenabrieb in die Quarkmasse geben und alles ebenfalls gut vermischen und durchrühren lassen.

Die Teigkugel aus dem Kühlschrank in eine gefettete passende eingefettete Teigform nach Wunsch geben und den Teig gut andrücken. Den angedrückten Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Die Quarkmasse über die Teigmasse gießen und im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten bei 200 ° Ober- und Unterhitze backen.

Den fertigen Kuchen gut auskühlen lassen und erst dann aus der Form holen.

Die Schokolade etwas klein hacken und mit dem Kokosfett gemeinsam schmelzen, z. B. über einem heißen Wasserbad.

Mit einem Löffel oder mit einem Dekorpinsel die flüssige Schokolade über den erkalteten Kuchen geben und erneut gut auskühlen und die Schokolade fest werden lassen.

Einfach, schnell und unkompliziert!