Ben Berkeley –
Cash Club

Posted on Mai 5, 20201 Comment

Kein Geld? Kein Problem, druck es dir einfach selbst!Was gibt es cooleres als in jungen Jahren schon den Plan fürs Leben zu haben?

Alles beginnt klassisch sozusagen im Hinterhof. Vier Freunde und ein großer Plan! Was für HP und Microsoft die Garage, das ist für Brian, Alexander, Stanley und Joshua das Kinderzimmer.

Brian geht klassisch auf die Stanford University. Dort lernt er alles, was man in der Welt zum Lügen und Betrügen natürlich auf ganz legale Art und Weise braucht.

Josh begibt sich in ein Handwerk. Seine Ausbildung zum Drucker macht ihn in Deutschland dank Gutenberg zu einem wahren Meister seines Fachs.

Alex, schon immer ein wahrer Draufgänger knüpft derweil, während die Jungs ihren klassischen von den Eltern erhofften Weg einschlagen, schon mal in Atlantic City die notwendigen Kontakte.

Die dortige Glücksspielmafia ist also ganz und gar um den Finger der Jungs gewickelt.

Zuletzt wäre da noch Stan. Ganz solide geht er zur Bundespolizei.

Bei allen ist das Geld stets knapp, auch wenn sie zumindest teilweise aus soliden Familien stammen. Doch als dann das nächste Starwars-Event ansteht und sich nicht einer der Vier ein Ticket leisten kann, wird getüftelt was das Zeug hält.

Was so mit einfachem Eintrittskarten fälschen beginnt, artet in Blüten in Millionenhöhe aus.
Für die vier Schulfreunde in Silicon Valley zählt nur eines: Make Money und das geht so:

Man nehme einen erstklassig ausgeklügelten Plan, eine Druckmaschine, einen Schweizer Künstler, die Mafia, den Secret Service und natürlich eine ausgezeichnete Hackerin. Voila, es kann losgehen.
Ben Berkeley hat mit Cash Club eine smarte Silicon Valley Start up – Biografie der ganz anderen Art gezeichnet!

Irre witzig, außergewöhnliche Charaktere und mit einem besonderen Augenzwinkern auf „Geld regiert die Welt“.

„Es gibt keine Probleme! Es gibt nur Herausforderungen!“ ist somit mein Fazit dieses Buches!

Ebenfalls sehr spannend „Das Haus der tausend Augen„.

Vielen Dank an Ben Berkeley, an den Droemer-Verlag sowie an Lovelybooks für die tolle und spannende Leserunde!

One thought on “Ben Berkeley –
Cash Club

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.