Iris Johansen –
Das verlorene Gesicht

Eve Duncan nimmt einen privaten Auftrag an, als es keine Aufträge seitens der Polizeit gibt. img_20161120_184358Doch der reiche John Logan treibt ein gefährliches Spiel und Eve merkt zu spät, in welche Machenschaften sie hineingeraten ist.

Eve ist zu sehr damit beschäftigt, dem Schädel ein Gesicht zu verleihen und kommt nicht umhin, auch seine guten Seiten an John Logan zu sehen.

Eves zweiter Roman, der eine wunderbare Fortsetzung und der Auftrakt einer langen und spannenden Reihe rund um Eve Duncan und ihrer verzweifelten Suche nach ihrer vermissten Tochter bildet.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.