Wir genießen den heutigen Sonntag und der macht seinem Namen alle Ehre! Wir genießen unseren Kaffee auf der Terasse und wollen dann erst mal mit Ella samt Hundefreundin Luna einen kleinen Ausflug rund um den Ort wagen.

Unterwegs wandern wir durch Löwenzahnmeere.

Unser Weg führt uns zum jüdischen Friedhof in Essingen. Der etwas ausserhalb gelegene jüdische Friedhof ist in einen sehr alten Teil sowie in einen etwas neueren Teil aufgeteilt. Der Friedhof ist nach den letzten Erkenntnissen um 1618 angelegt worden.

Ella genießt die Sonne!

Der wegen Platzmangel auf der linken Seite gegneüberliegend des alten Friedhofs neu angelegte Friedhof birgt Grabsteine einer ganz anderen Art. Teilweise in lateinischer Schrift fand hier die letzte Beisetzung um Jahr 1999 statt.

Segnende Hände der Kohanim findet man auf den meisten leicht verwitterten Grabsteinen.

Auf der Rückseite der meisten Gräber findet man noch Tafeln in lateinischer Schrift.

Verwitterte Impressionen…

Nach über zwei Stunden um Essingen herum muss man schließlich ein sonniges Päuschen machen!