tinaliestvor

books and more

Monat: Juli 2016 (Seite 1 von 11)

Kai Meyer –
Die Vatikan Verschwörung

Piranesi löst in dem Kunstdetektiv Jupiter eine Sucht aus. IMG_20160731_203420Ein Abenteuer beginnt und Jupiter wird begleitet von der jungen Coralina zum Haus des Daedalus. Die Spur bringt die beiden in die Fundamente und Höhlen unter dem Vatikan und damit natürlich auch gewaltig in Gefahr. Doch die Suche nach der Wahrheit wiegt mehr als das eigene Leben.

Doch die Beiden sind nicht die einzigen, die auf der Suche nach dem dunklen Geheimnis in die geheimen Gänge unter dem Vatikan eindringen….

Spannend, magisch und ein wunderbares Abenteuer!

Merken

Kai Meyer – Das Gelübde

Ein Roman über Clemens Brentano.IMG_20160731_203411

Clemens Brentano begegnet der kranken Augustinerin Anna. Er besucht sie und will sie von einem Leben außerhalb der Klostermauern und dem Krankenlager überzeugen. Doch Anna bleibt hartnäckig und bestärkt somit Clemens Aufgabe. Der hat sich mittlerweile in Anna verliebt und will nicht, dass eine so junge Frau sich völlig aufgibt.

Doch als ihm dann eine Erscheinung plagt, gesteht Anna ihm ein dunkles Geheimnis…

Ein spannender Roman über Liebe, Aufgabe und Magie!

Kai Meyer – Faustus –
Die Engelskrieger

Der finale Teil der Faustus-Trilogie!IMG_20160731_203403

Doktor Faustus und sein Assistent Christof Wagner sind in Rom. Nach einigen Abenteuern auf dem Weg dorthin sind sie froh um die Ankunft. Um den Engelskriegern auf die Spur zu kommen, beabsichtigen die Beiden, im Petersdom nach der Lösung zu suchen.

Doch der Borgia-Papst hat alle Fäden in der Hand und es scheint, als ob er nicht mit dem Himmel, sondern mit dem Teufel im Bunde ist und das finale Abenteuer kann beginnen. Doch wie immer hat man Christof und seinen Lehrmeister Doktor Faustus jäh unterschätzt!

Spannung, Abenteuer und ein klein wenig Sarkasmus!

 

Kai Meyer – Doktor Faustus –
Der Engelspakt & Der Traumvater

Christof Wagner berichtet in diesen beiden Bänden von seinem magischen Abenteuern. IMG_20160731_203356

Doktor Faustus treibt sein magisches Unwesen und Christof ist sozusagen live dabei. Kai Meyer lässt in diesen beiden Bänden die alten Sagen aufleben und begibt damit den Leser auf einen magischen Tripp mit viel Spannung und Witz auf eine Lesereise, die abenteuerlicher nicht sein könnte.

Christof Wagner berichtet von wahnsinnigen Engeln und einer magischen Suche!

Einfach fantastisch!

Merken

Kai Meyer – Merle Trilogie
Die fließende Königin

Merle gerät in eine Welt, die sie sich nie zu denken erhofft hatte. IMG_20160731_203344In Venedig drehen sich die Uhren anders und Spiegel sind magisch. Ausgerechnet Merle findet eine Freundin in dem Gerücht „fließende Königin“. In Venedig kehrt das Böse ein und einzig Merle und ihre Freunde könnten die alte ehrwürdige Stadt vor dem Untergang retten. Doch dies bringt Wagnisse und Verluste mit sich, die Merle ein ums andere Mal verzweifeln, aber nie aufgeben lassen!

Ein wunderbarer Auftakt einer spannenden Serie!

Kai Meyer – Merle Trilogie –
Das steinerne Licht

Teil 2 der Merle-Trilogie!IMG_20160730_095102

Die Fließende Königin ist mit ab Bord, als Merle den mächtigen Lord Licht aufsucht. Venedig ist immer noch belagert und einzig Lord Licht scheint die Rettung zu sein. Doch Merle zweifelt an der Ehrlichkeit Lord Lichts, als sie auf ihre liebe Freundin Junipa trifft. Junipa benimmt sich seltsam und Merle zweifelt auch an ihrer Freundschaft. Ein neuer Plan muss her und Junipa gerettet werden….

Spannend geht es nach dem dramatischen ersten Teil weiter….

Kai Meyer – Merle Trilogie –
Das gläserne Wort

Der Abschlussteil der Trilogie rund um Merle und ihre Abenteuer. IMG_20160730_095052

Merle reist zurück nach Venedig. Die Ägypter haben dort alles in fester Hand und ein Eindringen in die Festung des Eisernen Auges scheint viel zu schwer zu sein. Das Merle auch in diesem Teil mit ihrer Vergangenheit abschließen muss, beschäftigt sie zusätzlich. Einzig das Gläserne Wort kann den Krieg und die Belagerung beenden und dafür braucht Merle ihre Mutter….

Ein krönender Abschluss des modernen Märchens!

 

Kai Meyer – Dschinnland

Der erste Teil der Trilogoie. Yarik und Juni fliegen mehr oder weniger freiwillig mit Sabatea und den beiden fliegenden Teppischen von Ihrem Ort nach Bagdad. IMG_20160730_095045Doch sie müssen gemeinsam die Wüste durchqueren und dort herrscht kein Leben mehr ausser den Dschinn. Welche sonst aus Aladin als freundlicher Geselle gilt, findet hier keinen Anklang. Die Dschninn sind böse und es geht um die Menschheit!
Mal wieder ein sehr sehr spannender Meyer!

Kai Meyer – Wunschkrieg

Während Tarik versucht, sich in Bagdad zurechtzufinden weiß Sabatea nun endlich, was Harun als Machthaber mit ihr vorhat. IMG_20160730_095037Ihr gefällt das ganz und garnicht. Als sie dann dennoch unverhofft fliehen kann, trifft sie auf Tarik der hingegen aber immer noch nicht mit seinem neuen Auge klarkommt. Es hilft nur die Rückkehr in den Palast und das Treffen mit dem dortigen Zauberer Kahlik. Der hat allerdings einen Hintergedanken und ruft den Ifritfänger Almarik herbei. Tarik muss nun etwas schwören und nur dann hilft ihnen gemeinsam das befreundete Elfenbeinpferd um des Rätsels Lösung zu finden. Nur so kann die Menschheit dem Dschinnkrieg gegenübertreten und die Welt befreien. Allerdings haben alle die Rechnung ohne Junis und die Sturmkönige gemacht.

Meyer hat mal wieder fantastische Arbeit geleistet! Ich warte in Spannung auf den letzten Teil!

Kai Meyer – Glutsand

Als Sabatea und Tarik es mit dem Ifritjäger und dem Hohepriester endlich nach Skagarapur schaffen, kommt alles anders als man erwartet. IMG_20160730_095029Der dritte Wunsch stellt sich als ein Unglück dar, die übrigen Roch sehen sich eher als Feinde und die Dschinn stehen mit drei Armeen vor Bagdad. Junis haucht fast seinen letzten Atemzug vor einem mächtigen Dschinnmagier aus doch kann er Jibril befreien und der letzte Kampf naht seinem Ende. Meyer hat es mal wieder geschafft, drei sehr unterschiedliche Teile zu einem magischen Ganzen zusammenzufügen, ohne dabei zu langatmig oder gar fahrig zu wirken. Man schließt die Personen ins Herz, unterscheidet Gut von Böse und findet doch in selbst schrecklichen Phasen noch das letzte Fünkchen Hoffnung. Fantastisch!

Ältere Beiträge

© 2017 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑