tinaliestvor

books and more

Monat: Januar 2016 (Seite 1 von 6)

Ulrich Wickert – Und Gott schuf Paris

Hier darf natürlich der Turm nicht fehlen.IMG_20160131_130223

Urlich Wickert schafft es mit seiner ganz besonderen Art einen davor zu bewahren, frankophob zu werden. Mit viel Witz und seiner ganz eigenen Art zu erzählen blickt er hinter die Fassanden. Das Gott Paris erschuf, davon kann natürlich kein Franzose und besonders der Pariser genug bekommen.

Ein witziges Buch über unsere Nachbarn, bei dem es auch nicht an Ernsthaftigkeit fehl.

Ulrich Wickert –
Die Wüstenkönigin

Der Turm lässt grüßen….IMG_20160131_130239

Ricou schafft es diesesmal aus seinem kleinen verzwickten Paris heraus nach Angola. Dort scheint sich eine Spur von Rache bis in seine geliebte Heimatstadt zu ziehen und die bring Tod, Rache und Vergeltung mit sich.

Beeindruckend schildert Wickert die Verstrickung von Politik, Geldgier und der Suche nach einem besseren Leben. Eindrucksvoll und ohne allzu blutig zu werden beginnt die Rache einer Frau, die in ihrem Leben selten Liebe und Glück kennengelernt hat.

Eine Leseprobe findet Ihr hier:

Ulrich Wickert – Der nützliche Freund

Zu Wickerts Krimireihe ist mir wieder der kleine Turm in die Hände gefallen…. IMG_20160131_130248

Ricou ermittelt diesesmal irgendwie in den eigenen Reihen. Nicht das ihm das etwas ausmachen würde, aber ein alter Korruptionsfall wirft einen langen Schatten auf seine Freundin Margaux.
Es geht heiß her und mehr als einmal stellt sich Ricou die Frage, ob es sich tatsächlich lohnt, alte Steine umzudrehen und denen Geheimnisse zu entlocken. Doch Ricou wäre nicht Ricou, wenn er davon nicht ablassen könnte und ihm selbst, als seine Freundin in Verdacht gerät, sich zwar irrsinnig aufregen kann, aber dennoch immer in der Spur der Wahrheit bleibt.

Adriana Lisboa – Der Sommer der Schmetterlinge

Da ich leider nicht mit Schmetterlingen dienen kann, muss der klassische brasilianische Rum herhalten. IMG_20160131_095856

Die beiden Schwestern Clarice und Maria Inez wachsen wohlbehütet im brasilianischen Hinterland auf. Doch eine einzige Begebenheit rüttelt am Leben der kleinen Familie und zerstört diese Stück für Stück. Adriana Lisboa schafft es mit dieser Geschichte, die beiden Schwestern als liebevoll und hinterfragend sowie als berechnend und überaus rächend darzustellen. Es zeigt sich ein Weg der Berechnung und der Verzweiflung auf der erst Jahre später durch die Rückkehr und der Besinnung zu sich selbst durch Maria Inez beendet werden kann.

Ein wundervoller Roman über einen kleinen Funken Hoffnung und der Rückkehr zu sich selbst.

 

Frisch per Post eingetroffen:

Michael Köhlmeier – Das Mädchen mit dem FingerhutIMG_20160129_171340

Passend zum aktuellen Thema der Flucht treffen wir hier auf Yiza, dem kleine geflohenen Mädchen. Ich bin auf diese Geschichte wirklich gespannt.

 

 

Jonas Winner – Die Zelle

Sammy macht eine ganz besonders erschreckende Entdeckung und hat eine dunkle Vorahnung. Steckt wirklich sein Vater dahinter?

IMG_20160129_171331

Hans-Henner Hess – Das SchlossgespinstIMG_20160129_171212

Alleine das Cover ist schon eine Lesung wert! Mein erster Fickel und vielleicht nicht der letzte….

Der Garten ruft….

Frisch eingetroffen ist das bestellte Saatgut von Dreschflegel. IMG_20160129_170933

Passend dazu habe ich dieses Jahr mal die Idee mit den hölzernen Wäscheklammern aufgenommen und hoffe, das es dieses Jahr zu etwas weniger Chaos beim Saatgut führt.

Ich freue mich auf leckeren Kürbis, tolle scharfe Chili und lila-weiß geringelte Rote Beete!

 

IMG_20160129_171124

Ben Bauhaus – Killerverse

Passend zum Reisethema: Irischer Whiskey

Johannes befindet sich auf dem Weg der Besserung, aber ohne wirklich richtigen Job und ohne sein Trauma richtig IMG_20160127_191333überwunden zu haben wird er mitten hinein gerissen in einen brutalen Mord.

Seine alte Kollegin Jana und sein Konkurrent Densch vom LKA ermitteln in einem Mord, bei dem dem Opfer Augen, Nase und Mund verklebt wurden.

Die junge Ermittlerin Henni hat Angst um ihre Schwester Marlene, die mit dem Opfer befreundet war und bittet Johannes heimlich um Hilfe.

Aus einer scheinbar nichtssagenden Karte am Tatort wird eine „To-Do-Liste“ für den Killer. Ein alter irischer Kinderreim scheint es ihm angetan zu haben und er hakt ein Mitglied der damaligen Reisetruppe nach der anderen ab.

Während das LKA auf legalem Weg versucht, den Killer zu schnappen, gelingt es Johannes allerdings mehr als einmal, seinen alten Kollegen mit der Hilfe von Henni und dem Hacker Ole zuerst am Tatort zu erscheinen.

Die Jagd beginnt und trotz Johannes angeschlagener Psyche hat er Witterung aufgenommen.

Ein wirklich erstklassig gestrickter Thriller mit mehreren Wendungen, einer großen Auswahl an möglichen Tätern sowie ausgezeichneten Charakteren.

Heute eingetroffen: Michael Schewe – Europa wir kommen!

Brandaktuell und wirklich interssant. Ich finde es wirklich schade, das es so wenig Literatur zu diesem Thema gibt und IMG_20160126_220956freue mich auf interessante Berichte und die politischen Hintergründe.

Hubert Wiest – Die Schattensurfer

Dem talentierten Waisenkind Luan soll die Teilnahme an der Kristallprüfung verwehrt werden. Er hat es nun mit seinen kleinen Diebstählen zu weit getrieben. Er flieht und gelangt dank der Hilfe eines Vergügungsparksbesitzers in die IMG_20160124_141414Schattenstadt. Hier leben abseits der Gedankenstadt RUHL diejenigen, die ihre Gedanken nicht der Gemeinschaft RUHL zur Verfügung stellen wollen. Unter den Zweiflern befindet sich auf die junge Sansibar, die dank Luans Hilfe ebenfalls fliehen kann um vor dem Gedankenaustausch in RUHL zu entkommen, denn sie birgt scheinbar ein gefährliches Geheimnis in sich….

Wer auf Spannung, witzige Zukunftsutopien und auf alles steht, was eine Platine in sich trägt ist hier richtig aufgehoben!

Es lebe der freie Gedanke!

Peter R. Wieninger – Die Fährte des Drachen

Big Brother is watching you! IMG_20160124_141509

Ein mir etwas zu laut und schrill gewordener Krimi bei dem es dem klischeehaften Privatermittler Dillinger nicht gelingt, sich selbst aus der misslichen Lage zu ziehen. Es geht drunter und drüber und zu alldem müssen wir feststellen, das wir egal wo und wie immer überwacht werden.

Hier war mir einfach zu wenig Krimi und zuviel Anderes im Buch, als das es mit einer guten Story es hätte herausreissen können.

Ältere Beiträge

© 2017 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑