tinaliestvor

books and more

Monat: Oktober 2017 (Seite 2 von 13)

Willkommen beim Online-Krimi-Festival lit.Crime
Wulf Dorn

Vom 27. – 30. November 2017 sorgt der Randomhouse-Verlag gemeinsam mit dem Online-Krimi-Festival lit.Crime wieder für Hochspannung: B.C. Schiller, Elisabeth Herrmann, Wulf Dorn und Emma Garnier sprechen an vier Abenden jeweils um 19 Uhr mit dem Krimi-Blogger und Journalisten Günter Keil über sich und ihre aktuellen Bücher.

Wie immer kannst Du Dich als Leser aktiv mit Deinen Fragen ins Gespräch einbringen: Nutze dafür einfach die Fragebox unter dem Videofenster der Veranstaltung.

 

Gewinnspiel

Wer an allen vier Abenden dabei ist oder sich die Aufzeichnung der Livestreams ansieht, hat wieder die Chance auf einen Tolino E-Reader und auf signierte Buchpakete. Alle Details zum Gewinnspiel findest Du hier:

www.litlounge.tv/crime

Willkommen beim Online-Krimi-Festival lit.Crime
B.C. Schiller

Vom 27. – 30. November 2017 sorgt der Randomhouse-Verlag gemeinsam mit dem Online-Krimi-Festival lit.Crime wieder für Hochspannung: B.C. Schiller, Elisabeth Herrmann, Wulf Dorn und Emma Garnier sprechen an vier Abenden jeweils um 19 Uhr mit dem Krimi-Blogger und Journalisten Günter Keil über sich und ihre aktuellen Bücher.

Wie immer kannst Du Dich als Leser aktiv mit Deinen Fragen ins Gespräch einbringen: Nutze dafür einfach die Fragebox unter dem Videofenster der Veranstaltung.


Gewinnspiel

Wer an allen vier Abenden dabei ist oder sich die Aufzeichnung der Livestreams ansieht, hat wieder die Chance auf einen Tolino E-Reader und auf signierte Buchpakete. Alle Details zum Gewinnspiel findest Du hier:

www.litlounge.tv/crime

Massimo Carlotto &
Marco Videtta –
Wo die Zitronen blühen

Francescos Verlobte wird ermordet in ihrer Badewanne aufgefunden. Der Verdacht fällt logischerweise direkt auf ihn, denn sein „Alibi“ ändert die Aussage so schnell wie der Wind weht.

Um seine Unschuld zu beweisen, beginnt er selbst zu ermitteln. Ein Problem macht sich jedoch breit.

Gehört er selbst doch zu den angesehenen „Familien“, die in Italien auf dem Land schon mafia-ähnlich organisiert sind. Als frischgebackener Anwalt soll er doch die altehrwürdige Kanzlei seines Vaters übernehmen, der allerdings im Laufe der Ermittlungen soviel Dreck am Stecken aufweist, dass Francesco es kaum glauben kann.

Mehr Schein als Sein wird aufgedeckt, wobei ihm die beste Freundin seiner toten Verlobten und deren plötzlich aus dem „Exil“ aufgetauchten Vater tatkräftig unterstützen. Es kommen mehr Menschen zum Tode als geplant und der Mörder kann bis zum Schluss seine Tarnung bewahren.

Hochspannend und ein großer „la familia“-Roman.

Merken

Merken

Merken

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2018 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑